Wie auch Sie Ihre Füße richtig pflegen! Die besten Tipps!

Unsere Füße tragen uns die gesamte Zeit durch unser Leben und doch sind wir uns dieser Leistung meistens nicht bewusst.

Viele Menschen schädigen ihre Füße, in dem sie stets eine falsche Schuhgröße anziehen, zu wenig Pflege anwenden oder in dem sie das halbe Leben auf zu hohen Schuhen herumlaufen.

In diesem Artikel lesen Sie die wichtigsten Tipps zur richtigen Fußpflege.

Der erste Tipp – Schenken Sie Ihren Füßen Aufmerksamkeit

Im Alltag vergessen wir unsere Füße und die Leistung, die sie vollbringen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir Ihnen stets Aufmerksamkeit schenken: Fußmassagen, Cremes, Fußbad oder einfach nur barfuß gehen, kann dabei helfen.

Warum Barfuß gehen so gesund ist?

Kinder laufen gerne barfuß über die Wiesen, während Erwachsene meist Schuhe anhaben und so ihren Füßen die wertvolle Erfahrung des Barfußgehens verwehren.

Experten bestätigen, dass das Gehen ohne Schuhe nicht nur für die Füße selbst eine reine Wohltat ist, sondern auch für die Muskeln, die am Fuß entlanglaufen. Wenn Menschen immer Schuhe tragen, dann passiert es, dass diese wichtigen Muskelpartien nicht mehr beansprucht und dadurch abgebaut werden.

Einige Personen berichten sogar über straffere Oberschenkel oder Waden, wenn sie häufiger ohne Schuhe umherlaufen.

Frauen, die sehr viel Zeit auf hohen Schuhen verbringen, sollten öfters mal ohne Schuhe vor die Tür gehen. Barfuß laufen kann dafür sorgen, dass Deformationen der Füße behoben werden.

Daneben gibt es auch genügend Erfahrungsberichte, dass das Barfuß laufen die Gesundheit und das eigene Immunsystem stärkt.

Menschen, die gerne von den positiven Wirkungen des Barfußlaufens profitieren möchten, aber im Alltag nicht die Möglichkeit haben ohne Schuhe zu gehen, können sich sogenannten Barfußschuhe kaufen. Heutzutage gibt es eine immer größere Auswahl dieser Schuhe, die nicht nur gesund für den Fuß sind, sondern auch noch hübsch aussehen.

Die richtige Fußpflege

Daneben sollten Sie sich auch genügend Zeit nehmen, Ihre Füße zu pflegen. Hier gibt es natürlich verschiedene Methoden und so kann jeder Mensch genau diesen Tipp anwenden, der am besten zu ihm und in seinen Alltag passt.

Fußbad

Wer abends häufig kalte Füße hat und sich selbst etwas Gutes tun möchte, der kann sich in einer kleinen Wanne warmes Wasser einlassen und ein paar Tropfen Menthol oder Kampfer dazugeben. Diese beiden Wirkstoffe sorgen für Entspannung. Wenn Sie den Duft von Lavendel gerne mögen, können Sie auch ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl geben. Auch Teebaumöl oder Zitronenöl wirkt sehr gut gegen müde Füße.

Falls Sie unsicher sind, welche Produkte gut sind, können Sie einfach im Internet oder Fachhandel nachlesen. Dieser Artikel könnten Sie zum Thema Fußpflege auch interessieren: https://www.focus.de/wissen/mensch/fussgeruch-bekaempfen-die-besten-hausmittel-gegen-stinkende-fuesse_id_6839241.html.

Hornhaut entfernen

Damit Ihre Füße nicht nur gesund sind, sondern auch schön aussehen, sollten Sie die Hornhaut regelmäßig entfernen. Am besten nimmt man dafür einen Bimsstein, der alles sorgfältig beseitigen kann. Nach der Hornhautentfernung ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Füße mit einer reichhaltigen Creme einschmieren.

Tipps gegen verschwitzte Füße

Im Grunde ist es vollkommen normal, dass der Fuß in einem Schuh anfängt zu schwitzen. Wenn wir uns vorstellen, dass wir den gesamten Tag Handschuhe auf den Händen tragen, dann würden wir dort auch schwitzen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Schuhe immer mal wieder ausziehen und barfuß laufen.

In den wärmeren Monaten sollte dies kein Problem sein, doch auch im Winter, wenn Sie beispielsweise auf der Couch unter einer warmen Decke liegen oder vor dem PC hocken und zocken, können Sie Ihre Socken ausziehen.

Wenn Sie auf der Suche nach den besten Slot-Spielen sind, dann könnte der Artikel über Eye of Horus Online Game interessant sein.

Daneben sind folgende Tipps hilfreich:

  • Offene Schuhe tragen
  • Beim Kauf sollten Sie auf Plastikschuhe verzichten (stattdessen ein anderes Material nehmen)
  • Regelmäßig Fußbäder mit Zitronenöl machen
  • Für starkes Schwitzen: Puder in den Schuh geben

Fazit!

Regelmäßiges Barfußgehen tut neben Fußbädern sehr viel für Ihre Fußgesundheit.

Ist eine Low Carb Diät schädlich?

Die Diskussionen rund um Kohlenhydraten hört nicht auf. Mal werden Kohlenhydrate als Energielieferant Nummer Eins bezeichnet, dann aber wieder als Gewichtsfeind an den Pranger gestellt. Es fällt schwer, wie der Nährstoff im Allgemeinen zu behandeln ist. Eine Low Carb Diät scheint für viele die Diät schlechthin zusein. Die Erfolge sprechen auch immerhin für sich. Doch der Körper leidet währenddessen unter nervigen Nebenwirkungen.

Das passiert in einer Low Carb Diät

Müdigkeit

Der Körper hat sich daran gewöhnt, dass er als Energielieferanten Kohlenhydrate erhält. Diese Quelle fällt durch die Low Carb Diät weg, es kommt zu einem Erschöpfungszustand. Das ist eine Konsequenz daraus, weil der Körper die Glucose als Energie verwendet. Jetzt entzieht er die Energie aus den Fetten, dieser Prozess dauert aber länger, ist anstrengender und der Körper muss sich auch hierauf erstmal wieder umstellen.

Mundgeruch entsteht

Mundgeruch ist eine Begleiterscheinung bei der Produktion von Ketonkörper — also der Fettumwandlung. Wenn der Organismus damit beschäftigt ist große Mengen an Fett zu verarbeiten, dann entstehen Reserven an Ketonkörper. Diese müssen aber aus dem Körper raus, das funktioniert zum Beispiel über den Atem. Zähneputzen hilft hierbei nur von ganz kurzer Dauer.

Der Verdauungsprozess ist geschwächt

Die Lebensmittel mit Kohlenhydrate sind zumeist auch voll mit Mineralstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen. Vor allem die Ballaststoffe sind sehr wichtig für eine gesunde und optimale Verdauung. Wenn also ausersehen hierauf verzichtet wird, dann könnte es zu Verdauungsproblemen kommen.

Kaum produktiv

Dieser Aspekt ist sehr wichtig, insbesondere bei Selbstständigen und Freiberuflern. Es kommt zu Konzentrationsproblemen aufgrund der mangelnden Energie, weil unter anderem auch der Hrmonhaushalt erstmal aus der Reihe tanzt. Viele leiden sogar infolgedessen unter Kopfschmerzen.

Welche Alternativen gibt es?

Eine Low Carb Diät darf also keineswegs „blind“ erfolgen. Unbedingt ist ein Experte hinzuzuziehen, der sich hiermit auch entsprechend auskennt. Im Internet lassen sich viele Coaches finden, welcher hierzu am besten passt, ist eine Frage der Erfahrungen. Wenn jemand 30 Kilo innerhalb von fünf Monaten durch Low Carb abgenommen hat, dann könnte das ein passender Begleiter sein.

Verstehen was Kohlenhydrate sind

Um eine Diät zu beginnen, sollte auch ein Basiswissen darüber herrschen. Warum können Kohlenhydrate dick machen? Die Frage lässt sich ganz simpel beantworten. Sie sind für die Gewichtszunahme essenziell, wer also schnell zunehmen möchte, benötigt ausreichend Kalorien und Kohlenhydrate. Wer schnell abnehmen möchte, verfährt genau im Gegenteil. Das Programm Low Carb nach Benni hat in den letzten Monaten für einen Schwung an zufriedenen Kunden gesorgt.

Kurzkettige Kohlenhydrate führen auch zum Anstieg von Insulin — aber nur von kurzer Dauer. Wenn Sie also einen einfachen Zucker konsumieren, dann haben Sie womöglich in den nächsten Minuten eine Heißhungerattacke. Sie möchten entweder einen Kuchen, Süßigkeiten und am besten hierzu auch eine eiskalte Cola.

Andere Möglichkeiten

In jeder Diät ist erstmal essenziell, dass Sie die Ernährung anpassen. Es bringt nichts, wenn Sie auf Kuchen verzichten, aber weiterhin zumindest einmal die Woche Fast Food konsumieren. Es ist von großer Bedeutung, dass Sie eine gesunde Lebensweise annehmen — der Gewichtsverlust kommt dadurch ganz automatisch.

Ziemlich interessant ist hier vielleicht auch die Kaffee-Diät, welche im Jahr 2017 für große Aufmerksamkeit sorgte. Durch den Verzehr von schwarzen Kaffee in Verbindung mit einer gesunden Ernährung kommt es zu einem rapiden Gewichtsverlust.

Was tun bei trockener Haut?

Trockene Haut ist eine lästige Angelegenheit. Sie fühlt sich oft etwas rau an, neigt eher zu Juckreiz und Entzündungen und ist schlichtweg unangenehm. Besonders im Winter kann es vorkommen, dass die Haut austrocknet, denn die Kälte und oft trockene Luft begünstigen das. Dagegen kann man mit einigen Tricks und Tipp aushelfen, dann bleibt die Haut auch in der kältesten Jahreszeit noch elastisch und frisch. Schließlich soll die Haut möglichst lang gesund und jung aussehen.

Fett oder Feuchtigkeit?

Bei trockener Haut herrscht häufig keine Einigkeit. Während einige auf fetthaltige Cremes setzen, schwören andere auf feuchtigkeitsspendende Lotionen. Hier muss man ganz klar sagen: Es kommt auf den Einzelfall an. Auch junge Menschen können von trockener Haut betroffen sein. Hier sind meist feuchtigkeitsspendende Lotionen die beste Wahl, denn Feuchtigkeit für die Haut ist dann genau das Richtige. Kleiner Tipp am Rande: ausreichendes Trinken kann sich positiv auf das Hautbild auswirken. Fetthaltige Cremes empfehlen sich besonders mit zunehmendem Alter, denn die Talgdrüsen sind dann nicht mehr so produktiv. Bei extrem trockener Haut sind sogenannte Emulsionen die beste Wahl, denn hier sind Wasser und Öl zusammen kombiniert.

Gute Hautpflege muss nicht teuer sein

Oft sind hochwertige Cremes und Lotionen teuer. Das muss aber nicht sein. Es braucht auch nicht viele Inhaltsstoffe, um eine positive Wirkung zu erzielen. Selbst einige Speiseöle eignen sich hervorragend zur Behandlung trockener Haut, wie etwa Kokosöl oder Mandelöl. Die kann man direkt auf die Haut schmieren. Nicht nur schützen diese Öle vor dem Austrocknen, nein, sie enthalten auch beruhigende und entzündungshemmende Wirkstoffe, die etwa für rissige und spröde Haut gut sind. Wer keine Speiseöle nehmen möchte, für den gibt es in der Babyabteilung eine Alternative. Babyöl macht nicht nur Babyhaut zart und weich, sondern hilft auch Erwachsenen zu einer gesunden und schönen Haut. Besonders im Winter können Öle vor dem Austrocknen und der Kälte schützen.

Für eine strahlende Haut – das ganze Leben lang!

Jeder Mensch träumt von einer glänzenden, zarten und sonnengeküssten Haut – und jeder, der ein paar mehr Lebensjahre auf dem Buckel hat, kennt die Probleme all zu gut. Die Straffheit der Haut lässt nach, Falten bilden sich und plötzlich sind aus den roten Pausbäckchen mit Äderchen durchzogene Hautpartien geworden.

Lebensmittel, die zu einer wunderschönen Haut beitragen!

Es gibt nicht nur teure Cremes, die für ein ebenmäßiges, junges und schönes Hautbild sorgen, denn viel effektiver ist eine gute und ausgewogene Ernährung. Bestimmte Nährstoffe sind unabdingbar für eine ausreichende Versorgung der zarten Hautzellen.

Read More »

Die 10 besten Lebensmittel zur Förderung des Stoffwechsels

Bestimmte Lebensmittel enthalten spezifische Nährstoffe, die den Stoffwechsel des Körpers anregen. Der Stoffwechsel ist die Geschwindigkeit, mit der der Körper Kalorien verbrennt und andere Prozesse durchführt.
Durch die Steigerung des Stoffwechsels können Menschen möglicherweise Übergewicht abbauen und ihr Risiko für Fettleibigkeit und damit verbundene Gesundheitsprobleme verringern.

Lesen Sie weiter, um 10 der besten Stoffwechsel fördernden Lebensmittel zu entdecken, zusammen mit einigen anderen Möglichkeiten, die Stoffwechselfunktion zu erhöhen.

Read More »

Welche sind die besten Lebensmittel, um das Altern zu bekämpfen?

Ein langes und gesundes Leben lang gut essen – das ist ein Mantra, mit dem wir alle vertraut sind, aber welche sind die besten Lebensmittel, die uns helfen, dieses Ziel zu erreichen? In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über einige der gesündesten und nahrhaftesten Lebensmittel.

Person, die den Einkaufsbeutel hält

Welche sind die besten Lebensmittel für eine gesunde Ernährung? Wir untersuchen.
Offizielle Zahlen zeigen, dass die drei Länder mit der höchsten Lebenserwartung derzeit die drei wichtigsten der Welt sind: das Fürstentum Monaco, Japan und Singapur. Dies sind Orte, an denen die Bewohner eine hohe Lebensqualität erleben, und ein wichtiger Bestandteil davon ist die gesunde Ernährung.

Read More »

Wie man rote Augen loswird

Es gibt viele Gründe, warum das Weiß der Augen rot wird. Wenn dies schmerzfrei geschieht, ist es oft nicht schlimm. Mit der häuslichen Pflege kann sie oft verhindert oder gelindert werden.
Andere Begriffe für rotes Auge, darunter “rosa Auge” und “blutunterlaufene Augen”. Reizungen, Blut im Auge oder entzündete Blutgefäße können dazu führen, dass das Auge rot erscheint.

Oft ist die Ursache nicht schwerwiegend, und Hausmittel können das Problem lösen. Manchmal gibt es eine schwerwiegendere Grundbedingung.

Ein Auge mit einem scharfen, schmerzenden oder pochenden Schmerz oder einem Schmerz, der als Reaktion auf Licht schlimmer wird, benötigt dringend medizinische Hilfe.

Read More »

Fremdkörper im Auge: Behandlung und Hausmittel

Ein Fremdkörper im Auge kann alles sein, von einem Stück Staub bis zu einem eingelagerten Bleistift. Meistens sind Fremdkörper harmlos und leicht zu entfernen.

Fremdkörper und Ablagerungen im Auge betreffen in der Regel die Hornhaut oder Bindehaut. Die Hornhaut ist eine transparente Schicht, die Iris und Pupille schützt. Die Bindehaut ist die dünne Schicht, die den inneren Teil des Lids und den weißen Teil des Auges bedeckt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein Objekt aus dem Auge bekommen und wann Sie einen Arzt aufsuchen können.

Read More »

Top Lebensmittel für gesunde Augen

Menschen glauben oft, dass mangelndes Sehvermögen eine unvermeidliche Folge des Alterns oder der Belastung der Augen ist. In Wahrheit kann ein gesunder Lebensstil das Risiko von Augenerkrankungen deutlich reduzieren.
Die 2001 veröffentlichte Age-Related Eye Disease Study (AREDS) ergab, dass bestimmte Nährstoffe – Zink, Kupfer, Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin – das Risiko eines altersbedingten Rückgangs der Augengesundheit um 25 Prozent senken können.

Diese Studie wurde 2013 aktualisiert, um verschiedene Versionen der Originalformel zu testen. Die Variationen umfassten Omega-3-Fettsäuren, Zeaxanthin, Lutein und Beta-Carotin; die Studie ergab, dass bestimmte Kombinationen besser funktionieren können als andere.

Weitere Studien zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren (einschließlich DHA), Kupfer, Lutein und Zeaxanthin für die Gesundheit der Augen unerlässlich sind.

Read More »